Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

27.04.2017

Humans of Goethe

Ein Fotoprojekt für Vielfalt, Dialog und Toleranz

Inspiriert vom New Yorker Fotokünstler Brandon Stanton haben junge Fotografen ein dreiviertel Jahr lang die »Humans of Goethe« portraitiert - Studierende und Mitarbeiter der Goethe-Universität, die die Hochschule durch ihre Persönlichkeiten zu einem vielfältigen Ort des Lernens, Arbeitens und Lebens machen. Erstmals werden die Fotos nun in einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in Frankfurt gezeigt. Die Vernissage findet am Mittwoch, 10. Mai 2017, um 12:30 Uhr im Foyer des IG-Farben-Hauses auf dem Campus Westend statt. Die Fotografien und Interviews mit den Hochschulangehörigen werden zudem online veröffentlicht (www.facebook.com/HumansofGoethe). Das Projekt »Humans of Goethe« ist Teil der interreligiösen Initiative »Café Abraham«. Benannt nach dem Stammvater dreier großer Religionen lädt das Café Abraham zum interreligiösen Dialog ein. Im Hinblick auf die täglichen Nachrichten von Hass, Gewalt, Intoleranz und Terrordrohungen, aber auch vor dem Hintergrund der großen Flüchtlingsbewegungen ist es Studierenden der Frankfurter Goethe-Universität ein Anliegen, ein deutliches Zeichen für Dialog und Toleranz zu setzen. Gemeinsam wollen sie darauf aufmerksam machen, dass Studierende unterschiedlicher Religionen friedlich zusammenleben, gemeinsam studieren und den Dialog miteinander suchen.

Das Fotoprojekt »Humans of Goethe« soll dieses Anliegen unterstützen. Das Café Abraham und die Fotoaktion »Humans of Goethe« werden getragen von der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG), der Islamischen Hochschulgemeinde (IHG) und der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) sowie von den Fachschaften der Fachbereiche Evangelische und Katholische Theologie der Goethe-Universität. Informationen auf www.facebook.com/HumansofGoethe