Teilnahmebedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird die Anmeldung erst rechtskräftig, wenn der volle Teilnehmerbeitrag der Katholischen Hochschulgemeinde Frankfurt vorliegt. Bei Rücktritt später als zwei Wochen vor Beginn müssen wir bereits entstandene Kosten in Rechnung stellen, auch dann, wenn der Rücktritt aus triftigem Grund erfolgt.

Die in der Ausschreibung gemachten Angaben entsprechen dem Stand der Drucklegung. Fahrt-, Programm- und Preisänderungen behalten wir uns vor, ebenso das Recht, die Veranstaltung wegen zu geringer Beteiligung abzusagen. In diesem Fall wird ein schon gezahlter Betrag voll zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Wir haften im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung. Die Haftung wird auf die dreifache Teilnahmegebühr begrenzt. Der/die Teilnehmende handelt auf eigene Gefahr. Wir sind vor Beginn der Veranstaltung von Krankheiten oder Gebrechen in Kenntnis zu setzen, die die Teilnahme an der Veranstaltung beeinträchtigen könnten.

In unseren Häusern und Räumen gibt es Hausregeln, die von allen Teilnehmenden eingehalten werden müssen. Ebenso sind die Anweisungen der Veranstaltungsleitung zu beachten. Bei grobem Verstoß gegen die Regeln oder die Anweisungen der Leitung und bei grob ungebührlichem Verhalten ist die Leitung berechtigt, den/die Teilnehmende/n von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Die Leitung entscheidet für den/die Teilnehmende/n verbindlich, ob die Voraussetzungen für einen Ausschluss gegeben sind. Ein Anspruch auf Rückerstattung der (anteiligen) Teilnahmegebühr besteht nicht.

Mit der Anmeldung erhält die Katholische Hochschulgemeinde Frankfurt das Recht, die Adressdaten des/der Teilnehmenden zu internen Zwecken zu speichern und zur Eigenwerbung weiter zu verwenden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der/die Teilnehmende stimmt der unentgeltlichen Weiterverwendung von Foto- und Filmaufnahmen für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (einschließlich Internetseiten und sozialen Netzwerken) der Katholischen Hochschulgemeinde zu. Der/die Teilnehmer/in kann der Veröffentlichung bei der Anmeldung oder während der Veranstaltung widersprechen.